Geschenkidee zur Hochzeit: „Für immer und ewig“ Erinnerungsalbum


Nächste Woche haben wir unseren dritten Hochzeitstag. Die Zeit ist nur so verflogen, aber es hat auch ein Meilenstein den nächsten gejagt: Ein Staatsexamen, zwei Abschlussarbeiten, drei Studienabschlüsse, vier Umzüge (und der fünfte steht gerade an). Dazu kamen noch zwei OPs, Praktika, Bewerbungsgespräche zwischen Hamburg und München, Jobs, ein Volontariat und tausend andere Kleinigkeiten, die alle mehr oder weniger Zeit und Energie in Anspruch genommen haben. Das Wichtigste aber ist, dass wir alles gemeinsam erlebt und durchgestanden haben. Ich freue mich auf das, was vor uns liegt. Denn ich weiß, dass es noch ein spannender Weg wird.

In all dieser stressigen Zeit, die viel zu schnell an uns vorbeirast, halte ich gerne inne und erinnere mich an schöne Erlebnisse zurück. Ich meine, klar, wer tut das nicht? Aber ich mache das regelmäßig und ganz bewusst: klassische Fotoalben, Jahresboxen, Schöne-Tage-Buch, 5-Jahres-Journal, Fotoleinen usw. Eigentlich ist diese Dokumentationsbegeisterung eher mein Metier, aber ein Album füllen wir tatsächlich einmal im Jahr gemeinsam aus:

Für immer und ewig. Erinnerungen an unsere Hochzeitstage

Für immer und ewig Cover Hochzeitsalbum

Wir haben es uns selbst als nachträgliches Hochzeitsgeschenk gegönnt, als wir eigentlich auf der Suche nach einem Hochzeitsgeschenk für jemand anderen waren. Es gefällt uns so gut, dass wir es auch gern verschenken. Es hat einfach so eine schöne Aufmachung mit Goldprägung, schönen Zitaten und Platz für Fotos.

Für jeden Hochzeitstag hat man mindestens eine Doppelseite Platz, auf der man Fotos einkleben („So sehen wir heute aus“) und Eintragungen zum Tag selbst, aber vor allem zum jeweils vergangenen Jahr machen kann. Welche Meilensteine hat man erlebt? Woran erinnert man sich gerne zurück? Welche Herausforderungen gab es? Welche Ziele hat man für das nächste Jahr? Für die runden Hochzeitstage, die silberne und die goldene Hochzeit sind entsprechend mehr Fragen und Platz vorhanden. Ganz hinten gibt es außerdem eine Übersicht mit den Hochzeitstagen und ihren traditionellen Bedeutungen.

Hier findet ihr das Hochzeitserinnerungsalbum und, wenn ihr mögt, auch das 5-Jahres-Journal auf Englisch und Deutsch. Ich selbst verwende die englische Variante

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Advertisements

26 besondere Gästebuch-Ideen für deine Hochzeit


Eigentlich haben wir zwei „Gästebücher“, wenn man so will. Das eine ist eigentlich eine Leinwand, auf die eine Freundin eine Frauen- und eine Männersilhouette gezeichnet hat. Das Schattenpaar küsst sich und hält gemeinsam Luftballons, die aus Fingerabdrücken unserer Gäste bestehen. Das andere ist ein Gästealbum in Buchform, bei dem ich jede Seite individuell im Scrapbook-Stil gestaltet habe. Heute würde ich das, um ehrlich zu sein, anders lösen. Damals fehlten mir Alternativideen, die ich leider erst nach der Hochzeit auf meinem Pinterestprofil angehäuft habe. Damit ihr eure Entscheidung aus einem größeren Ideenpool wählen könnt, möchte ich euch einige Anregungen für Gästebücher bieten, an die man vielleicht nicht sofort denkt. Vielleicht inspiriert euch ja der ein oder andere Vorschlag zu eigenen kreativen Umsetzungen eures persönlichen Gästebuchs?

1 Lasst jeden Gast auf einen Jenga-Stein schreiben. Das passende Spiel gibt es hier.

 

2 Sammelt Vorschläge, was ihr als Paar auf jeden Fall einmal unternehmen solltet. Haben eure Freunde Geheimtipps, welche Orte ihr besuchen solltet? Hat eure Familie eine ganz besonders romantische Idee für euren Jahrestag?

 

3 Hängt eine Hochzeitstagspinata auf. Die Gäste schreiben ihre Glückwünsche auf und werfen sie in die Pinata, die ihr an eurem ersten Hochzeitstag gemeinsam öffnet. Verschiedene Pinatas gibt es hier.

 

4 Statt in ein Buch kommen die Wünsche auf Holzherzen, die in eine Shadow Box geworfen werden. So seht ihr alle Grüße auf einen Blick und nach der Hochzeit ist die Box eine süße Deko. Was ihr dafür benötigt, findet ihr hier: Shadow Box und Holzherzen

 

5 Lasst eure Lieben auf Puzzleteile unterschreiben, z.B. auf einem Puzzle aus eurem Lieblingsfoto. Fotopuzzles könnt ihr hier bestellen.

 

6 Erstellt Broschüren mit Fragen an eure Gäste.

7 Dekorativ und schick sind alte Vogelkäfige, in die eure Gäste ihre Glückwunschkarten werfen können. Gute Anlaufstellen für echte Vintageteile sind Floh- und Antikmärkte. Neuere Modelle gibt es hier.

 

8 Auch alte Weinflaschen bieten Platz für die Grüße eure Freunde und haben ein besonders rustikales Flair. Bauchige Flaschen bekommt ihr hier.

 

9 Haben eure Gäste kreative Ideen für Abende zu zweit?

10 Diese Idee ist schnell gemacht: Die Grüße werden mit wasserfesten Stiften auf Steine geschrieben und in eine große Vase gelegt. Entsprechende Behälter findet ihr hier.

 

11 Flaschenpost ist immer wieder für eine Überraschung gut. Nummeriert leere Weinflaschen und lasst eure Gäste Botschaften für eure Zukunft in die Flaschen legen. An den kommenden Hochzeitstagen lest ihr die jeweiligen Briefe, die in der Flasche mit der entsprechenden Zahl stecken. Hier findet ihr tolle Weinregale, in denen ihr die Flaschen präsentieren könnt.

 

12 Erstellt eine Kartei, in der jeder Buchstabe für ein anderes Thema steht, zu dem eure Gäste ihre Gedanken notieren können.

 

13 Bereitet ein Bild vor, dass eure Gäste mit ihren Fingerabdrücken vervollständigen.

 

14 Mit einer Polaroidkamera können eure Freunde Schnappschüsse im Gästebuch festhalten. Polaroidkameras gibt es hier.

 

15 Bastelt oder kauft die Initialie eures gemeinsamen Familiennamens aus Holz und lasst eure Freunde und Verwandte darauf schreiben. Holzbuchstaben in verschiedenen Größen gibt es hier.

 

16 Ein Gästebuch aus vielen einzelnen Mini-Briefen. Mit einem Envelope-Punch-Board könnt ihr die Briefumschläge selbst basteln.

 

17 Ein Globus ist der Hingucker unter den Gästebüchern. Kaufen könnt ihr ihn hier.

 

18 Bereitet einen Lückentext vor.

19 Erstellt ein Plakat, auf dem alle Gäste unterschreiben.

 

20 Verteilt Boxen mit Fragen auf den Tischen, die eure Gäste beantworten sollen.

 

21 Wer besonders kreative Gäste hat, kann sie zum Malen auffordern.

 

22 Verteilt Postkarten und bittet eure Gäste, sie euch irgendwann innerhalb eures ersten Ehejahres zu schicken.

 

23 Diese drei Gläser bieten Platz für gemeinsame Erinnerungen, eine Momentaufnahme und einen Blick in die Zukunft.

 

24 Auch die kleinen Gäste freuen sich, wenn sie einen Gruß hinterlassen dürfen. Dafür benötigt ihr nichts weiter als Filzstifte und eine Papiertischdecke.

Erzählt gern, welche Art von Gästebuch bei eurer Hochzeit zum Einsatz kam oder kommen wird. Ich bin gespannt.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

 

 

Das besondere Geschenk vor der Hochzeit: ein Adventskalender für das Brautpaar

hochzeitsadventskalender adventskalender hochzeit countdown hochzeit

In letzter Zeit ist es hier wieder etwas stiller geworden. Das liegt daran, dass ich als Trauzeugin für eine Hochzeit sehr eingespannt war. Es gab eine Menge vorzubereiten, zu basteln und zu organisieren. Gelohnt hat sich dabei jede Minute, denn … Weiterlesen

5 kreative Namensschilder für die Hochzeit im kostenlosen E-Book [Werbung]


Während Geburtstage und kleinere Familienfeste in der Regel ohne auskommen, werdet ihr bei der Vorbereitung eurer Hochzeit früher oder später über die Frage der Namensschilder stolpern. Bestimmt habt ihr schon selbst daran gedacht, eine Sitzordnung festzulegen und eure Gäste mit hübsch gestalteten Tischkärtchen dazu einzuladen, sich an ihre Plätze zu setzen. Euren Liebsten tut ihr einen Gefallen, wenn ihr dabei auf ähnliche Altersstufen, gemeinsame Interessen und Sympathien achtet. Wer am Tisch in guter Gesellschaft sitzt, isst und trinkt und sich etwas zu erzählen hat, wird euren Tag ganz besonders genießen.

Habt ihr aber schon daran gedacht, dass sich bei einer großen Hochzeit Menschen aus verschiedenen Freundeskreisen und den beiden Familien vielleicht zum ersten Mal begegnen? Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, Namensschilder nicht nur zum Zuweisen der Plätze zu nutzen, sondern auch, um euren Gästen zu erleichtern, sich gegenseitig kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Dass sich allerdings niemand gerne ein Namensschild an den feinen Anzug oder das edle Abendkleid klebt oder steckt, liegt auf der Hand. Einige Blogger-Kolleginnen, darunter Nadja und Kristin von einem meiner Lieblingsblogs liebelein-will.com, haben sich dafür eine Lösung einfallen lassen und Tutorials für magnetische Namensschilder für Hochzeiten erstellt. Insgesamt fünf Bastelanleitungen gibt es hier in einem kostenlosen E-Book direkt zum Runterladen. Vom schicken Federstil über verspielte Schmetterlinge bis zum minimalistischen Boho-Look ist die ganze Bandbreite abgedeckt. Es lohnt sich, dort mal vorbeizuschauen und sich inspirieren zu lassen. Das Schöne ist außerdem, dass ein Magnetschild eine lange Lebensdauer hat und nach eurer Hochzeit z.B. an den Kühlschrank gepinnt ein besonderes Erinnerungsstück an euren großen Tag ist.

 

Hier geht’s zum kostenlosen E-Book!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße, eure Michaela

Dieser Beitrag enthält Werbung.

LiebLink der Woche: Edle Hochzeitspapeterie in Braun und Creme

Übersicht Hochzeitspapeterie Stampin Up Einladung Menükarte Hochzeit

LiebLink der Woche – unter diesem Motto stelle ich euch immer sonntags eine meiner Lieblingsbloggerinnen vor. In einem Gastbeitrag stellen mir die kreativen Damen für euch eine Anleitung für ein selbstgemachtes Projekt zur Verfügung. Heute ist Tanita von tanitabastelt an der … Weiterlesen

19 Ideen für selbstgemachte Gastgeschenke


Früher oder später kommt man bei der Hochzeitsplanung bei der Frage an: „Welche Gastgeschenke soll es an unserem großen Tag geben?“ Bei uns verlief die Lösungsfindung mehr als chaotisch, was, zugegebenermaßen, überwiegend an mir lag. Mein Liebster war mit all … Weiterlesen