Kreativ-Challenge von Sarah’s Wonderland


Hallo, ihr Lieben!

Ich bin heute auf einen wundervollen, bunten Kreativblog gestoßen, der mir richtig gut gefällt. Toll finde ich, dass hier mit allem gebastelt, gemalt, gestempelt wird – nicht nur klassisch mit Papier, Schere und Tinte. Es macht richtig Spaß, durch Sarahs Ideen zu scrollen und sich inspirieren zu lassen oder einfach nur zu gucken. Sie sprüht förmlich vor Kreativität.

Ich habe mir schon lange nicht mehr die Zeit genommen, mich an den Basteltisch zu setzen, obwohl ich weiß, dass mir der Ausgleich immer gut getan hat. Kreativsein entspannt mich und lässt mich wieder auftanken. Seit wir allerdings vor einem Jahr aus der schönen, großen Wohnung in unserem Studienort aus- und weggezogen sind, damit ich mein Volontariat machen konnte, habe ich keinen Platz mehr für meine Bastelutensilien. Davor war alles ordentlich sortiert in Regalen und wenn ich Lust dazu oder einen Ausgleich gebraucht hatte, musste ich mich nur im Arbeitszimmer in die Bastelecke setzen. Jetzt ist alles verräumt in Kisten und mir fehlt der Platz dafür. Wenn ich mir nun Sarahs Blog ansehe, glaube ich, es wird Zeit, mir eine Lösung zu überlegen – und wenn es so weit ist, habe ich von Sarah direkt eine Inspiration übernommen, wie ich wieder in die wunderbare Kreativwelt eintauchen kann.

Hier stellt sie eine Art Kreativ-Challenge vor, mit der man sich entweder selbst herausfordern oder von der man sich einfach inspirieren lassen kann: Sarah’s Wonderland

Falls jemand eine Idee hat, wie man trotz wenig Platz, seine Bastelsachen griffbereit aufräumen kann, nur her damit. 🙂

Liebe Grüße

Michaela

Advertisements

Upcycling: Fledermausboxen aus Toilettenpapierrollen


Eine Bloggerin fragte mich gestern, ob ich eine Anleitung für die Eulenboxen habe. Da die Eulen aus Bastelbögen enstanden sind, die ich schon letztes Jahr gekauft hatte und die ich online leider nicht wieder finden konnte, bekommt ihr nun eine … Weiterlesen

Wie du aus altem Porzellan in 5 Minuten eine Etagere zauberst

sammeltassen_filofax washitape Etagere_3 shabby chic etagere altes porzellan sammelservice

In den letzten Tagen habe ich eine Menge gebastelt. Neben Eulenboxen für die Kinder, Vampire, Zombies und Hexen an Halloween und einer Igelmama mit Igelbaby im Laub als Herbstdekoration fürs Fenster, auch eine Etagère aus Sammeltassen. Die Idee für die … Weiterlesen

Das besondere Geschenk vor der Hochzeit: ein Adventskalender für das Brautpaar

hochzeitsadventskalender adventskalender hochzeit countdown hochzeit

In letzter Zeit ist es hier wieder etwas stiller geworden. Das liegt daran, dass ich als Trauzeugin für eine Hochzeit sehr eingespannt war. Es gab eine Menge vorzubereiten, zu basteln und zu organisieren. Gelohnt hat sich dabei jede Minute, denn … Weiterlesen

7 Ideen für Busy Boxes – Die spielerische Förderung für Kinder

BusyAusmalen Busy Bag Busy Box Quiet time Stillarbeit Förderung Material für Kinder

Da wir das einzige kinderlose Paar in einem Mehrfamilienhaus sind, haben wir seit einigen Monaten ziemlich häufig das Vergnügen, auf Kinder verschiedener Altersgruppen aufzupassen. Einen besonders turbulenten Nachmittag hatten wir in den letzten Schulferien, als sechs Kinder zwischen vier und … Weiterlesen

5 kreative Namensschilder für die Hochzeit im kostenlosen E-Book [Werbung]


Während Geburtstage und kleinere Familienfeste in der Regel ohne auskommen, werdet ihr bei der Vorbereitung eurer Hochzeit früher oder später über die Frage der Namensschilder stolpern. Bestimmt habt ihr schon selbst daran gedacht, eine Sitzordnung festzulegen und eure Gäste mit hübsch gestalteten Tischkärtchen dazu einzuladen, sich an ihre Plätze zu setzen. Euren Liebsten tut ihr einen Gefallen, wenn ihr dabei auf ähnliche Altersstufen, gemeinsame Interessen und Sympathien achtet. Wer am Tisch in guter Gesellschaft sitzt, isst und trinkt und sich etwas zu erzählen hat, wird euren Tag ganz besonders genießen.

Habt ihr aber schon daran gedacht, dass sich bei einer großen Hochzeit Menschen aus verschiedenen Freundeskreisen und den beiden Familien vielleicht zum ersten Mal begegnen? Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, Namensschilder nicht nur zum Zuweisen der Plätze zu nutzen, sondern auch, um euren Gästen zu erleichtern, sich gegenseitig kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Dass sich allerdings niemand gerne ein Namensschild an den feinen Anzug oder das edle Abendkleid klebt oder steckt, liegt auf der Hand. Einige Blogger-Kolleginnen, darunter Nadja und Kristin von einem meiner Lieblingsblogs liebelein-will.com, haben sich dafür eine Lösung einfallen lassen und Tutorials für magnetische Namensschilder für Hochzeiten erstellt. Insgesamt fünf Bastelanleitungen gibt es hier in einem kostenlosen E-Book direkt zum Runterladen. Vom schicken Federstil über verspielte Schmetterlinge bis zum minimalistischen Boho-Look ist die ganze Bandbreite abgedeckt. Es lohnt sich, dort mal vorbeizuschauen und sich inspirieren zu lassen. Das Schöne ist außerdem, dass ein Magnetschild eine lange Lebensdauer hat und nach eurer Hochzeit z.B. an den Kühlschrank gepinnt ein besonderes Erinnerungsstück an euren großen Tag ist.

 

Hier geht’s zum kostenlosen E-Book!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße, eure Michaela

Dieser Beitrag enthält Werbung.

DIY: Schwangerschafts-Countdown für das Geschwisterkind


Wie ihr in der Schwangerschaft eurem Kind das Warten auf sein Geschwisterchen versüßen könnt, erfahrt ihr im Blog khochdrei.

DIY: Schwangerschafts-Countdown für das Geschwisterkind

Was ihr dafür benötigt, habe ich für euch verlinkt:

Das ist übrigens auch ein süßes Geschenk ans Patenkind, an die Nichte oder den Neffen oder für den Nachwuchs einer Freundin. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße,

eure Michaela ❤