Ein Liebesgeständnis


“Can you feel the love tonight? It is where we are”

Ich mag diese Zitat-als-Blogeinstieg-Geschichte. Vielleicht behalte ich das bei. Mal sehen.

Kennt ihr das Bedürfnis, euer gegenwärtiges Gefühl durch einen Song auszudrücken? Gerade wäre es bei mir Elton Johns „König der Löwen“-Ballade. Es war das erste Lied von unserem Hochzeitstanz und wenn ich bei unserem Hochzeitsvideo die Reaktion der weiblichen Gäste darauf anhöre, fanden nicht nur mein Mann und ich, dass wir damit genau unser persönliches Level an Romantik treffen. Sobald die ersten Takte erklingen, lassen die Damen ein Seufzen ertönen, das exakt – wirklich exakt, ich übertreibe nicht – so klingt wie das Seufzen der Beauxbatons-Schülerinnen bei ihrem ersten Auftritt in der großen Halle. Das ist so süß und gleichzeitig bringt es mich jedes Mal zum Lachen.

So. Und warum bin ich nun überhaupt in dieser Stimmung?

Gestern vor genau sieben Jahren sind mein Mann und ich zusammengekommen. Sieben Jahre. Es ist der Wahnsinn, auf was für einen langen gemeinsamen Weg wir zurückblicken dürfen. Und es ist spannend, was für ein noch viel längerer Weg vor uns liegt. Ich bin dankbar für jeden einzelnen Tag. Ich freue mich über all die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen und die wunderschöne Zeit, aber ich denke auch an die Tiefen, die wir zusammen überwunden haben und die uns stärker gemacht und enger verbunden haben. Ich weiß, dass das alles nicht selbstverständlich ist und ich mich glücklich schätzen darf. Das tue ich auch. Ich bin glücklich. Mit dir. Danke.

liebesschlosser

Wie feiert ihr eure Jahrestage? Und an die verheirateten Paare unter euch: Feiert ihr eure Jahrestage überhaupt noch oder nur noch euren Hochzeitstag?

Am liebsten mag ich es ja, sich an dem Tag einfach bewusst Zeit füreinander zu nehmen. Zusammen essen gehen oder in die Therme oder einen Spaziergang machen. So was. Es darf schlicht sein, aber von Herzen kommen. So etwas gefällt mir.

Zu unserem Dreijährigen hat mich mein Mann, damals noch Freund, mit einer besonders süßen und, wie ich finde, romantischen Tradition überrascht. Wir sind in der Innenstadt unseres Studienortes spazieren gegangen und er führte mich zur Kettenbrücke. Die Kettenbrücke in Bamberg ist einer dieser Plätze, an denen Verliebte als Symbol ihrer Liebe ein Schloss anbringen und den passenden Schlüssel ins Wasser werfen, damit das Schloss als materieller Stellvertreter für die Liebe immer bestehen bleibt. Genau das hatte er vor. Das Schloss, das er dafür vorher besorgt hatte, war rot und mit einem Taschenmesser hatte er unsere Initialen und ein Herz eingraviert. Es war zwar etwas kitschig, aber auf eine ganz wunderbare Art. Nach vier Jahren hängt es immer noch an der gleichen Stelle. In den letzten vier Jahren bin ich oft daran vorbeigelaufen und es hat jedes Mal ein Lächeln auf meine Lippen gezaubert.

Also ihr Lieben, sucht ihr noch nach einer besonders romantischen Art eurer Liebe Ausdruck zu verleihen? Schaut mal hier, wenn ihr für euren Jahrestag, Weihnachten, Valentinstag, den Geburtstag oder in einem spontanen Anflug an Romantik nun auch Liebesschlösser kaufen wollt.

Alles Liebe

Eure Michaela

 

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Advertisements

5 Kommentare zu “Ein Liebesgeständnis

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag. Ich muss ehrlich sagen, dass mir unser Jahrestag mehr an Herz geht, als unser Hochzeitstag. Gut, die Hochzeit war auch nicht das, was wir uns vorgestellt hatten. Wir wollten eigentlich erst nach Emmas Geburt heiraten, im Sommer und draußen. Aber dann hat die vernunft gesiegt und wir haben uns noch während der Schwangerschaft das Ja-Wort gegeben. Der Teil im Standesamt war auch sehr schön, aber ich hätte danach auch direkt ins Bett gekonnt. Unser Lied, was mein Trauzeuge für uns auf der Gitarre gespielt und gesungen hat, war „In my heart“ von Mono Inc. Ich habe es vorher schon geliebt aber seit diesem Tag rollen bei der Stelle „You’re a reason to live on. Even after this life. One’s to short for what we share. So we’re living it twice.“ bei mir immer die Tränen. 🙂 Naja, die „richtige“ Hochzeit wird aber nachgeholt. Im Sommer, draußen, mit einer freien Trauung. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank! Aber unser Hochzeitstag ist erst im Mai. Gestern war unser Jahrestag, also der Tag, an dem wir zusammengekommen sind. 🙂 Bei uns hat der Jahrestag seit der Hochzeit leider an Bedeutung abgenommen, was ich eigentlich wirklich schade finde. Wie lange ist bei euch die Hochzeit denn her? Der musikalische Einsatz des Trauzeugen klingt so toll! Bei uns hat ein Bekannter vor dem Ringtausch „Willst du“ von Schandmaul gesungen – Hach, das war so schön! Darf ich nun noch mal neugierig sein? Wir hatten ja Standesamt und kirchliche Hochzeit am gleichen Tag… Wenn ihr im Sommer eure freie Trauung habt, welchen Tag werdet ihr dann als Hochzeitstag feiern? Ich finde das ganz interessant, auf welche Tage/Jubiläen andere Paare denn ihren Schwerpunkt legen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Ach, sorry. Bin gerade ein wenig durcheinander. ^^

        Ohhh das hört sich so romantisch an! „Prinzessin“ von Schandmaul ist das liebste Einschlaflied unserer Tochter. Wir feiern dann einfach alle drei Tage 😀 Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht. Der standesamtliche ist im Februar, der Jahrestag im Oktober. Bisher versuchen wir beide Tage immer irgendwas schönes zu machen, aber dieses Jahr zum Beispiel war Martin am Jahrestag auf Geschäftsreise. Auf jeden Fall ist die Lütte jetzt immer mit dabei. Den Hochzeitstag haben wir zu Dritt verbracht und dort gegessen, wo wir auch nach dem Standesamt gegessen haben. Ich finde es einfach schön, den Tag gemeinsam zu verbringen, den sie ist ja jetzt ein Teil von uns. ❤

        Gefällt 1 Person

      • Alle drei Tage zu feiern finde ich gut 😀 Zumal sie dann ja so schön verteilt sind: Anfang, Mitte und Ende des Jahres. Wir sollten vielleicht doch wieder beide Tage feiern – bei uns ist das auch schön übers Jahr verteilt: Mai und November. Aber dieses Jahr ist es auch einfach untergegangen, weil wir gerade umgezogen sind und noch bis diese Woche dabei waren, aus dem Chaos hier ein Zuhause zu machen. 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Hach, wie schön romantisch! Ich liebe solche Geschichten und freue mich auch über die Kommentare der weiteren Leserinnen. Wunderbar. ♥

    Unser Ritual für den Hochzeitstag ist, dass wir ins Kino gehen. Darauf freuen wir uns immer sehr. Mein Mann beschenkt mich mit einem Rosenstrauß, worüber ich mich auch jedes Jahr sehr freue. ♥ Einen Jahrestag haben wir nicht, irgendwie ist ein spezieller Tag im wahrscheinlich Tohuwabohu der Anfänge unserer Beziehung untergegangen. 😉 Macht aber nichts, so bleibt es beim Hochzeitstag. Und nach dem Hochzeitstag ist vor dem Hochzeitstag, da liegen meistens 365 Tage dazwischen, für die es immer wieder einen Grund zum Feiern gibt, zum dankbar sein und zum sich (aneinander und übereinander) freuen. ♥

    Alles Liebe dir und schön, nach langer Zeit wieder einmal von dir zu lesen!

    Viele Grüße ♥ Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s