One Lovely Blog Award


Huch, das gibt’s doch gar nicht!

Gerade stieß ich zufällig auf diesen Blogbeitrag von Wunschkindwege und staunte nicht schlecht, als ich meinen Namen dort stehen sah.

Aufmerksam wurde ich durch das Beitragsbild: ein schlichtes Logo mit dem Slogan „One Lovely Blog Award“ und einem schmalen Herz im Hintergrund.  Neugierig wie ich bin, dachte ich mir: “Ui, ein neuer Award. Den kenne ich noch gar nicht. Mal sehen, was das ist.” Beim Lesen des Beitrags musste ich schmunzeln, fand: “Bei diesem Award würde ich auch gerne mitmachen!” und scrollte direkt zu den Kommentaren, um der Bloggerin meine Begeisterung kundzutun…

…und da sehe ich doch tatsächlich meinen Namen in dem Beitrag stehen!

Ja wie? Echt jetzt?

Bevor ich mich in eine peinliche Situation begeben konnte, prüfte ich lieber erst mal, ob es kein Missverständnis war und klickte auf meinen Namen. Tatsächlich. Ein Link zu meiner Website. Coole Sache! ❤ So ein Zufall. Ich wurde tatsächlich wieder für einen Award nominiert!

one-lovely-bog-awardVielen lieben Dank an Wunschkindwege, dass du meinen Blog „lovely“ genug findest, um ihn für diesen Award zu nominieren! Natürlich nehme ich meine Nominierung sehr gerne an und freue mich mitmachen zu dürfen. ❤ Auch wenn ich im Moment wirklich nicht die leiseste Ahnung habe, was ich gleich schreiben werde…

Was ist der „One Lovely Blog Award“?

Ähnlich wie beim Liebster-Award, bei dem ich auch schon mitgemacht habe, geht es darum, kleinere Blogs bekannter zu machen, sich untereinander zu vernetzen und etwas besser kennenzulernen.

Kein Blog-Award ohne Regeln:

– Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat und verlinke sie.
– Blogge die Regeln und zeige den Award.
– Veröffentliche sieben Fakten über dich.
– Nominiere fünfzehn Blogger und teile ihnen deine Nominierung mit.

7 Fakten über mich:

  1. Mit ungefähr 10 Jahren habe ich 3 Monate lang Klarinettenunterricht bekommen. Weiter kam ich auf meiner musikalischen Karriereleiter nie.
  2. Ich verstehe eine fast ausgestorbene Sprache, die weltweit nur noch 200.000 Sprecher hat. Zu schätzen weiß ich das erst seit meinem sprachwissenschaftlichen Studium.
  3. Wenn ich nun schon bei Sprachen bin: Obwohl ich nur von Deutsch und Englisch behaupten kann, dass ich es fließend spreche und schreibe, habe ich irgendwann in meinem Leben folgende Sprachen gelernt oder angefangen zu lernen: besagte Minderheitensprache, Französisch, Spanisch, Japanisch, Rumänisch und Latein. Hängen geblieben ist leider wenig.
  4. In meiner Teenager-Zeit gab es einige Jahre, in denen ich mich nahezu ausschließlich schwarz kleidete, schwarz schminkte, meine Haare rot oder schwarz färbte und meine Fingernägel schwarz lackierte. Wer mich heute kennenlernt, meinen Blog sieht oder sogar mein unser rosa-pink-weißes Wohnzimmer betritt, könnte das kaum erahnen. Die Musik und die Bands von damals liebe ich immer noch und ich gehe gerne zum M’era Luna-Festival. Eine dieser Bands, die ich damals das erste Mal hörte und immer noch sehr gerne mag, spielt in meiner literaturwissenschaftlichen Bachelorarbeit eine wichtige Rolle.
  5. Ich finde Stigmatisierungen, Rassismus, Homophobie und andere Arten der Ausgrenzung schrecklich.
  6. Als ich mir mit 19 mein erstes Tattoo habe stechen lassen, wurde ich unzählige Male gefragt, ob es echt sei oder ob ich es mir selbst aufgemalt hätte. Das Motiv hatte ich tatsächlich selbst gemalt, allerdings nur die Vorlage, die dann – ganz echt – in meine Haut gestochen wurde.
  7. Ich glaube daran, dass man nur glücklich wird, wenn man das tut, was man wirklich in seinem Innersten will und nicht das, was viel Geld, teure Prestige-Gegenstände oder einen tollen Ruf mit sich bringt oder das, was die Konventionen, die Gesellschaft, Bekannte, die Familie, Freunde oder sonst wer erwarten. Nenne es von mir aus „auf deine innere Stimme hören“ oder „deinem Herz folgen“ oder was auch immer dir dazu einfällt. Jedenfalls bin ich davon überzeugt.

Diese 15 Blogs nominiere ich:

  1. http://missheartmade.com/
  2. https://missestblog.wordpress.com/
  3. https://hausnummeracht.wordpress.com/
  4. https://dailydreamery.wordpress.com/
  5. https://zwillingskirsche.wordpress.com/
  6. https://pearlsforpillows.wordpress.com/
  7. https://missannuswunderland.wordpress.com/
  8. http://mademoiselle-no-more.com/
  9. http://missbonnebonne.com/
  10. https://ganznormalemama.wordpress.com/
  11. http://maedchenmitherz.de/
  12. http://gedankenpotpourri.com/
  13. https://kathrintheil.wordpress.com/
  14. https://dieeinemitborderline.wordpress.com/
  15. https://littlebeeblog.wordpress.com/

 

Liebe Grüße,

Michaela

Advertisements

11 Kommentare zu “One Lovely Blog Award

  1. Pingback: Bitte keine Awards, Tags oder Stöckchen | Hausnummer 8 | BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s