Adventskalender Tag 12 – Nachhaltige Weihnachten Teil 1: Christbaum


Einen Artikel über „grüne Weihnacht“ wollte ich eigentlich schon früher schreiben. Meine Recherchen zogen dabei allerdings immer weitere Kreise und es wurden immer mehr Ideen, die ich wahllos gesammelt habe. So viele, dass das Ganze ziemlich unübersichtlich wurde und ich mich vor so einem umfangreichen Artikel einfach gedrückt habe.

Heute kam mir dann der Einfall, daraus eine Serie zu machen. Fragt nicht, wieso ich darauf nicht früher gekommen bin. Eigentlich war das fast zu naheliegend.

So wie die Dinge jetzt stehen, wird es fünf Beiträge zu dem Thema geben, aufgeteilt in: Weihnachtsbaum, Dekoration, Geschenke, Verpacken und Essen.

Wie der Titel schon verrät, möchte ich mit dem Baum beginnen.

Weihnachtsbaum - nachhaltig Weihnachten Feiern

Jährlich stehen in der Weihnachtszeit etwa 30 Millionen Bäume in deutschen Wohnzimmern, die ausschließlich für diesen Zweck gefällt und kurz nach Weihnachten wieder entsorgt werden. Die meisten davon sind gespritzt und fast jeder dritte wird sogar importiert. Nachhaltig sieht anders aus.

1. Gemietete Weihnachtsbäume

Zufällig bin ich heute auf das Unternehmen „Happy Tree“ gestoßen, dass das Problem quasi bei der Wurzel packt: Dort werden Bäume zum Mieten angeboten. Der Nadelbaum wird eingepflanzt in einem Topf geliefert, Anfang Januar wieder abgeholt und in eine Baumschule in der Region gebracht, wo er das Jahr über weiterwächst, CO2 umwandeln kann und auf das nächste Weihnachtsfest wartet. Weiteres Plus: Die Bäume sind „Fair Trade“. Wenn ihr genauere Infos haben möchtet, schaut euch einfach mal die Homepage an. Da das Konzept noch sehr neu ist, ist das noch nicht in jeder Stadt verfügbar. Vielleicht sieht es im nächsten Jahr aber schon ganz anders aus.

2. Den Baum selbst wieder einpflanzen

Wer einen eigenen Garten hat, kann seinen Baum natürlich auch selbst wieder einpflanzen. Tipps, was man dabei beachten sollte, gibt es hier. Dazu gehört z.B., dass man den Baum am besten in einer Baumschule besorgen sollte, da die meisten Christbäume, die zum Kauf angeboten werden, stark gekappte Wurzeln haben und sich deshalb nicht wieder einpflanzen lassen. Gegossen werden muss der eingetopfte Baum natürlich auch und bevorzugt nicht die ganze Adventszeit über in der warmen Wohnung stehen.

3. Ungespritzte Öko-Bäume

Leider werden die meisten der in Deutschland gekauften Bäume gespritzt. Zum Glück steigt aber die Nachfrage nach ungespritzten Christbäumen. Biobäume, die weder gespritzt noch künstlich gedüngt werden, gibt es z.B. von Bioland und Naturland. Wer sich für einen Ökobaum interessiert, kann sich hier eine Liste von Verkaufsstellen ansehen, wo es ausschließlich Bäume aus ökologischer Waldwirtschaft und anerkannt ökologischer Weihnachtsbaumkulturen zu erstehen gibt.

4. Bäume mit dem FSC-Siegel

Weihnachtsbäume mit dem FSC-Siegel (Forest Stewartship Council) sind ebenfalls nicht gespritzt. Ein Zitat der FSC-Website lautet: „Die Förderung einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern – das ist die Mission des Forest Stewardship Council (FSC).“ Vielleicht habt ihr Glück und ihr findet in der Datenbank einen Händler für FSC-zertifizierte Bäume.

5. Bäume aus der Region

Sollten all diese Tipps für euch ungeeignet sein, bleibt noch die Empfehlung, euch zu erkundigen, ob die Nadelbäume, die bei euch vor Ort verkauft werden, auch wirklich aus der Region kommen oder ob sie eine sehr lange Anreise haben oder sogar Importware sind. Bevorzugt werden sollten natürlich Bäume aus der Nähe ohne lange Anfahrtswege.

Ich freue mich, wenn für den ein oder anderen eine Anregung dabei war.

Liebe Grüße und bis bald,

Eure Michaela ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu “Adventskalender Tag 12 – Nachhaltige Weihnachten Teil 1: Christbaum

  1. Pingback: Adventskalender Tag 14 – 27 Ideen für selbstgemachten Christbaumschmuck | Michaela Voit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s