Halloweenspecial


Ein gruseliges Halloween euch allen!

Für mich ist der 31. Oktober ein ganz besonderer Tag und dabei spielt eine nicht ganz unerhebliche Rolle, dass ich meinen Mann bei einer Halloweenfeier kennengelernt habe. Dieses Jahr ist unser erstes Halloween als Ehepaar und das werden wir ein bisschen feiern. Auf einem eigens dafür angelegten Pinterestboard sammle ich seit einigen Wochen fleißig Anregungen und Ideen:

Am Anfang der Woche habe ich mit meinen Basteleien angefangen und dabei sind diese Trick or Treat-Tütchen entstanden, die, natürlich mit veganen süßen Leckereien befüllt, in einem schwarzen Körbchen auf all die großen und kleinen Kinder warten, die morgen Nachmittag oder am Abend auf ihren Raubzügen durch die Nachbarschaft wandeln.

Halloween-Tüten

Halloween-Tüten

Trick or Treat

„Trick or Treat“

Als Dekoration für unser Wohnzimmer habe ich aus alten vergilbten Buchseiten, Paper Doilies, Stanzen und Stempeln eine Happy Halloween-Girlande gebastelt.

Girlande im Vintagestil "Happy Halloween"

Girlande im Vintagestil „Happy Halloween“

Halloween Girlande Vintage Halloween Girlande Vintage Halloween Girlande Vintage Halloween Girlande Vintage Halloween Girlande Vintage

Dass auch das Essen für die Feier nicht ganz von dieser Welt ist, sollte klar sein. Auf der Speisekarte stehen bei uns morgen Abend frisch aus dem Reich der Untoten:

Abgehackte Füße an Baguette

Mumien mit Ketchup oder Senf

Kartoffelgeister

und als Dessert:

Spinnweben-Tiramisu

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, ist, wie immer, alles rein pflanzlich.

In etwa so sollten die Mumien und die abgehackten Gliedmaßen aussehen, wenn sie fertig sind:


Da die blutige Hackmasse allerdings noch über Nacht im Kühlschrank durchziehen muss und ich die Mumien erst kurz bevor die Gäste kommen bei 200 Grad in der Hölle schmoren lassen möchte, gibt es leider nur Bilder von der Vorbereitung. Fotos von der fertigen Henkersmahlzeit folgen zu gegebener Zeit noch.

Zutaten für abgehackte Füße

Zutaten für abgehackte Füße

Teigmasse für das vegane "Mett"

Teigmasse für das vegane „Mett“

Mumienwürstchen im Schlafrock

Mumienwürstchen im Schlafrock

Die Anregungen habe ich von der Veganz-Homepage. Dort findet ihr auch Rezepte für einige weitere gruselig-gute Halloween-Leckereien: Von Frankenstein am Spieß über Zombiemuffins bis hin zu dem amerikanischen Klassiker Rice Krispie Treats könnt ihr euch kulinarisch und tierleidfrei austoben.

Viel Spaß morgen Abend und bis zum nächsten Mal,

Eure Michaela ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s